sflrcs.org

Stadt- und statt Museum

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM 07.01.2019
DATEIGRÖSSE 7,41
ISBN
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Stadt- und statt Museum im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben . Lesen Stadt- und statt Museum Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Das beste Stadt- und statt Museum PDF, das Sie hier finden

Klappentext zu „Stadt- und statt Museum “Mit der Schriftenreihe "Stadt- und statt Museum" soll fortlaufend Einblick in die vielfältigen Aktivitäten und Forschungen zur Bau- und Kulturgeschichte der Stadt Warendorf gewährt werden, so dass alle an der kontinuierlichen Erweiterung der kulturgeschichtlichen Kenntnisse teilhaben. Dies betrifft nicht nur die Erforschung des Hausbaus in Stadt und ihrem ländlichen Umland, sondern auch die Bemühungen der Denkmalpflege um Erhalt und Zukunft mancher Bauten. Ausdruck findet dies alles immer wieder auch in der Weiterentwicklung vom "Dezentralen Stadtmuseum Warendorf", einer neuartigen, inzwischen überregionale Aufmerksamkeit genießenden Form der Geschichtsvermittlung.Jede kleine Untersuchung ist immer auch ein weiterer Baustein für ein umfassendes Geschichtsbild. Dies verdeutlichen auch die Aufsätze in diesem Band: Denkmalschutz wird zumeist vor allem als Behinderung vom Eigentümer eines Gebäudes wahrgenommen, doch bringt die Auseinandersetzung mit der Entstehungs- und Veränderungsgeschichte jeden Bauwerks immer auch großen Erkenntnisgewinn für die Kulturgeschichte. Wie der Beitrag von Sigrid Engelmann verdeutlicht, betrifft dies zum einen die Frage nach dem Denkmalwert eines jeden Gebäudes, selbst dann, wenn am Schluss der Forschung die Erkenntnis steht, dass es in diesem Fall keinen ausreichenden Grund für eine Unterschutzstellung gibt. Zum anderen zeigt Laurenz Sandmann anschaulich, wie ein solcher Erkenntnisgewinn auch immer von einer Sanierung oder dem Umbau eines Baudenkmals ausgeht. Aus der Frage, wer der aus Warendorf stammende Maler Heinrich Schilking war, hat sich dank der kontinuierlichen Arbeit von Petra Sondermann und Alfred G. Smieszchala mittlerweile eine deutschlandweite Forschungsarbeit entwickelt, die zu einer viel beachteten Ausstellung in Warendorf führte und in einem grundlegenden Werkverzeichnis dokumentiert werden konnte. Gerade die differenzierte Beschäftigung mit den Häusern nur einer kleinen Gasse lässt - wie Fred Kaspar an Hand der... mehr Gerichtsfuhlke verdeutlicht - grundlegende Erkenntnisse über die Lebensverhältnisse großer Bevölkerungsgruppen zu.... weniger

...ere drei Grundstücke in Ottensen und auf St ... Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg ... . Pauli 22.11.2019 Es handelt sich dabei um zwei Objekte in der Friedensallee und der Ottenser Hauptstraße mit insgesamt 19 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten sowie einem Grundstück mit 20 Wohn- und drei Gewerbeeinheiten in der Friedrichstraße auf St. Pauli. Historisches Archiv der Stadt Köln 24. Oktober 2019 — 5. April 2020 Lucia Moholy. Fotogeschichte schreiben Museum Ludwig 12. Oktober 2019 — 2. Februar 2020 Heilige u ... Stadt Münster: Museum - Aktuelles - Aktuelles ... . Oktober 2019 — 2. Februar 2020 Heilige und Asketen - Miniaturmalerei der Jaina aus Indien Rautenstrauch-Joest-Museum - Kultu ... Ein Museum mit Geschichte. Basierend auf den Sammlungen des 1905 gegründeten Heimatvereines entstand seit 1976 das Stadt- und Industriemuseum in der Festung Rüsselsheim. Die ursprüngliche Ausstellungskonzeption verband erstmals Technik- und Sozialgeschichte. Für diesen innovativen Weg erhielt das Museum 1980 den Museumspreis des Europarates ... Aber auch die Liebe zu Gladbeck selbst: eine Geschichte vom ländlichen Dorf zur industriellen Stadt. Änderte sich die Liebe mit der Zeit? Wie haben die Menschen hier geheiratet, wie haben sie gefeiert, sich gekleidet, einander beschenkt? Wer hat geheiratet und wer nicht? Haben sie aus Liebe geheiratet?...