sflrcs.org

Jahresbuch der Trabrennen in Österreich-Ungarn - Fürst und Bolf

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM
DATEIGRÖSSE 3,11
ISBN 3747755372
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Fürst und Bolf
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Jahresbuch der Trabrennen in Österreich-Ungarn im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Fürst und Bolf. Lesen Jahresbuch der Trabrennen in Österreich-Ungarn Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Sie können das Buch Jahresbuch der Trabrennen in Österreich-Ungarn nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Klappentext zu „Jahresbuch der Trabrennen in Österreich-Ungarn “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...hresbuch Der Trabrennen in Oesterreich-Ungarn by Anonymous (ISBN: 9781148610443) from Amazon's Book Store ... Jahresbuch Der Trabrennen in Oesterreich-Ungarn (German Edition ... ... . Everyday low prices and free delivery on eligible orders. Nicht aufgenommen wurden die jährlich erscheinenden Jahrbücher oder Jahresberichte, weil sie nicht zum Genre Zeitschrift gehören. Ebenfalls nicht aufgenommen sind Zeitungen: Sowohl die politische Presse von landesweitem Interesse (z. B. „Pester Lloyd") als auch die regionalen Zeitungen werden in einem zweiten Teil der Bibliographie z ... Jahres-Buch der Trabrennen in Oesterreich-Ungarn Pro 1904 Classic ... ... . B. „Pester Lloyd") als auch die regionalen Zeitungen werden in einem zweiten Teil der Bibliographie zu ... Entdecken Sie Artikel zur Kategorie "Pferdesport: Trabrennsport" von Sportantiquariat Matthias Drummer bei Buchfreund • Ihrem Marktplatz für antiquarische und neue ... Jahresbuch Der Trabrennen in Oesterreich-Ungarn (German Edition) by Anonymous. Nabu Press, 2010-06-13. Paperback. Good.... Historische und neuzeitliche Literatur über Österreich-Ungarn finden Sie in dieser Rubrik. Literatur nur zu Österreich finden Sie in der vorhergehenden Kategorie. Taschenbuch. 144 Seiten Unser Hauskalender Das Jahrbuch der deutschen aus Ungarn 2015 - mit vielen schwarz-weiß Abbildungen Inhalt: - In Tschawa (Piliscsaba) - Die Nachbarsleut - Üdvözöljük - Bilder aus Kischludt - . und vieles vieles mehr --- Zustand: Einbandecken und -kanten etwas bestoßen - berieben und angestaubt, ansonsten bis auf kleinere Gebrauchsspuren gutes Exemplar, Vordeckel kleiner Randfleck Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 218. Im April 1874 wurde unter dem Protektorat von Oberststallmeister Karl Ludwig von Grünne (1808-1884) der Trabrenn-Verein zur Förderung der Pferdezucht in Österreich-Ungarn gegründet (Präsident: Kálmán Hunyady de Kéthely, 1828-1901). Der Vereinszweck zielte nicht nur auf die Veranstaltung von Trabrennen, sondern auch auf Ausstellungen, Prämiierungen von Zuchtmaterial sowie auf die Unterstützung bestehender Trabrennplätze. Sitz des Vereins war Wien. Österreich-Ungarn., Seite 5. 0 Bücher im Warenkorb 0,00 € * > Zum Warenkorb 1917 befand sich Österreich-Ungarn vor allem innenpolitisch in einer Krise. Krieg und alliierte Blockade hatten zu Material- und Rohstoffknappheit, Wirtschaftskrise, Armut und Hunger geführt. Angesichts von Protesten und Streiks sowie einem Erstarken der Arbeiterbewegung fürchtete der neue Kaiser eine Revolution....