sflrcs.org

Todesangst und posttraumatisches Selbst - Peter Dott

VERÖFFENTLICHUNGSDATUM
DATEIGRÖSSE 8,38
ISBN 3837927571
SPRACHE DEUTSCH
AUTORIN/AUTORIN Peter Dott
FORMAT: PDF EPUB MOBI
PREIS: KOSTENLOS

Möchten Sie das Buch lesen? Todesangst und posttraumatisches Selbst im PDF-Format? Gute Wahl! Dieses Buch wurde vom Autor geschrieben Peter Dott. Lesen Todesangst und posttraumatisches Selbst Online ist jetzt so einfach!

HERUNTERLADEN ONLINE LESEN

Sie können das Buch Todesangst und posttraumatisches Selbst nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Klappentext zu „Todesangst und posttraumatisches Selbst “Nur selten und zumeist plötzlich geschieht es, dass anstelle unseres abstrakten Wissens "Ich bin sterblich" das überwältigende Gefühl "Ich muss sterben" tritt. Mit großer Sensibilität und theoretisch versiertem Blick widmet sich Peter Dott dem Thema der Todesangst und schlägt einen Bogen von Freuds Beschäftigung mit dem Thema "Tod" hin zu modernen traumatheoretischen Überlegungen. Er versteht Todesangst primär als Angst vor dem Verlust des Ichs und geht davon aus, dass sie durch eine Stärkung des Ichs gemildert werden kann. Hierbei ergeben sich Anknüpfungspunkte zwischen der Theorie des Mentalisierens und der psychoanalytischen Familientherapie und Beziehungsanalyse.Ergänzt werden diese Überlegungen durch Reflexionen und Fallvignetten zur Frage, wie sich die Arbeit als PsychotherapeutIn mit einer potenziell lebensgefährlichen Krankheit verändert, welche Schwierigkeiten auftreten und welche Chancen sich eröffnen. Wie Dott anhand persönlicher Erfahrungen aufzeigt, ist Todesangst nach schwerer Krankheit Ausdruck der Verarbeitung einer traumatischen Erfahrung. Die durch sie erzeugte Regression der Denk- und Erlebnisweisen konfrontiert den Menschen nicht nur mit Verlustängsten, sondern geht auch mit der Wieder- bzw. Neuentdeckung von Lebenswünschen einher: Melancholie und intensives Lebensgefühl sind dicht miteinander verwoben.

... einen Monat an und bessern sich meist nicht von selbst: Belastende Erinnerungen, Gedächtnislücken, Alpträume Todesangst und posttraumatisches Selbst ... Todesangst und posttraumatisches Selbst - Posttraum ... ... . 22,90 € Produktbeschreibung. Anorexie stellt sich als vielschichtiges Krankheitsgeschehen dar, bei dem soziale, psychische, familiendynamische und somatische Einflüsse ineinander wirken. In der psychotherapeutis ... Weltkrieg darstellte. Benannt nach einem Symptom des hysterischen Lachens, obwohl man Todesangst erlebte. Es kommt häufig vor das sich Menschen die Diagnose Posttraumatische Belastungsstörung selbst geben, wenn sie belastenden Ereignissen ausgesetzt ware ... Todesangst und posttraumatisches Selbst: Über Melan... | Buch | Zustand ... ... . Es kommt häufig vor das sich Menschen die Diagnose Posttraumatische Belastungsstörung selbst geben, wenn sie belastenden Ereignissen ausgesetzt waren. Dies ist jedoch kritisch zu betrachten. Grundsätzlich sollte man sich psychische ... Eine Posttraumatische Belastungsstörung tritt nach einem Trauma auf - meistens beginnt sie in den ersten sechs Monaten nach dem Geschehnis. Ohnmächtige Wut, Todesangst und Trauer gehen einher ... Wird eine Person plötzlich mit einer Schusswaffe bedroht, wodurch die Person Todesangst und eine posttraumatische Belastungsstörung erleidet, kann ihr ein Schmerzens­geld­anspruch in Höhe von 5.000 EUR zustehen. Führt der Vorfall zu keinen bleibenden Beeinträchtigungen, so kommt ein höheres Schmerzensgeld nicht in Betracht. Dies hat das ... Trauma hat viele Gesichter. Trauma ist eine Erfahrung, die in hohem Maße seelisch belastend ist und begleitet wird von einem extremen Hilflosigkeits- und Ohnmachtsgefühl. Damit verbunden ist ......